Claytec
YOSIMA Lehmdesignputz

 

Yosima Lehmdesignputz von Claytec stellt eine Besonderheit dar. Direkt auf Putz oder entfernten Tapeten wird die fertige Trockenmischung mit Wasser angerührt und mit einer Auftragskelle aufgezogen.

Optisch fasziniert der Designputz durch die optionale Zugabe von Stroh, Pflanzenteile, Mineralien oder Glitzer. Diese Zugaben werden durch das Abfilzen des Putzes sichtbar und schaffen eine individuelle matte Wandgestaltung.

Die Grundfarbe ist weiß und wird nach Kundenwunsch mit Rot, Gelb, Grün, Braun oder Schwarz gemischt. Dadurch ergibt sich ein Farbspektrum von 138 Möglichkeiten.

 

Joomla Lehm Decorputz

 externer Link: Yosima Anwendung

Lehm Design Putz von Claytec

 
Claytec YOSIMA Lehmdekorputz   YOSIMA Lehmdecorputz von Claytec
 
Vorbereitung:

Der Yosima Lehmdesign Putz von Claytec wird als fertige Trockenmischung im 12,0-L-Gebinde bereit gestellt.

Zum Anrühren sind ca 5,5 L Wasser pro Gebinde notwendig, der Wasserbedarf kann je nach Farbton variieren. Der Eimerinhalt von 20 kg wird nach und nach mit einem Rührwerk  (Quirl ca 8 cm) in das Wasser eingerührt. Wird eine Bohrmaschine verwendet, sollte diese eine Leitung von > 800 Watt haben. Nach der Ruhezeit von mindestens 30 Minuten wird der Mörtel erneut gut durchgearbeitet und ggfs. mit weiterer Wasserzugabe verarbeitungsfertig eingestellt. Die Verarbeitungszeit beträgt im abgedeckten Gefäß bis zu 24 Stunden.

Alle Farben können auch untereinander gemischt werden oder mit passenden Pigmenten nachgetönt werden. Zur Erzielung farbiger Akzente und Effekte können auch Pigmente in die feuchte Putzoberfläche eingearbeitet werden.

 

Putzauftrag:

Beim Auftrag per Hand werden die Putze mit einem Edelstahl- oder Japanglätter gleichmäßig in einer Stärke von max. 2 mm aufgezogen. Grundsätzlich ist sauberes Wasser und neues Werkzeug zu verwenden.
Der Putz kann auch mit einer Zahntraufel oder dem Zahnglätter (Zahnung 4,0 mm) aufgetragen werden. Dabei wird eine gleichmäßige Verteilung des Materials auf der Fläche auf sehr einfach Weise erzielt. Anschließend wird der Mörtel eingeebnet und die Fläche weiterbehandelt. Auf Lehmunterputz ist der Zahntraufelauftrag jedoch nicht zu empfehlen.

Eine weitere Möglichkeit und empfehlenswert ist der zweilagige Auftrag. Dabei wird die erste Lage in Kornstärke (1 mm) vorgelegt. Nach dem Trocknen wird eine ebenso dünne zweite Lage aufgezogen. Dies Methode erleichtert enorm die Arbeit und führt zu brillanten Ergebnissen.

Aufgezogen wird in langen Zügen oder kleineren "organischen" Bewegungen mit wechselnden Richtungen. Rechte Winkel, Treppen und gerade Linien sollten vermieden werden. Angesetzt wird immer an der frischen Kante ("frisch in frisch"). Man arbeitet sich diagonal, z.B. von links unten nach rechts oben vor. Mit dem Flächenspachtel (Rakel) können die Putzgrate unmittelbar nach dem Antrag gut abgezogen werden. Werden in einem Raum Decke und Wände verputzt, beginnt man mit der Decke, dann folgen zwei gegenüberliegende Wände. Nach deren Trocknung sind die Anschlüsse zu den verbliebenden zwei Wänden mit Malerabdeckband zu schützen, um Beschädigungen der fertigen Flächen durch Kelle oder Reibbrett zu vermeiden. So kann man auch kraftvoller bis in den Randbereichen reiben und glätten und dort im gleichen Schwung wie auf der Fläche arbeiten.

 

Grundregeln für eine hohe Oberflächenqualität:

Die Oberflächenqualität der Claytec Lehm-Feinputze hängt vom handwerklichen Knowhow und der Erfahrung des Verarbeiters ab. Hier noch ein paar Hinweise:

- Das Saugverhalten muss egalisiert und ggfs. gebremst werden
  Es empfiehlt sich zuvor mit Mineralputzgrundierung vorzubehandeln.
- Flächen mit durchschlagenden Stoffen müssen abgesperrt werden
- Die Flächen müssen für den 2 mm starken Auftrag ausreichend planeben sein.

- Nicht zu viel Wasser verwenden (in 5,5 L Wasser nach und nach 20 kg Pulver einrühren)
- Die Putzmasse muss 30 Minuten quellen, danach muss es gut durchgearbeitet werden.

- Arbeitsansätze sind zu vermeiden
- Während der Verarbeitung sind Heizungs- und Zugluftturbulenzen zu vermeiden

- Die Oberfllächen werden mit wenig Wasser bearbeitet und freigewischt
- Auf jeden Fall zunächst eine Arbeitsprobe anlegen
- Verbrauchsmengen einhalten: 12-L Mischung (20,0 kg) reicht für 6 qm

 

 

Alternative Oberflächengestaltung in Glättspachteltechniken siehe Menü:

Siehe "Leinos" | Wandgestaltung | 684 Glätt- und Strukturspachtel in Verbindung mit 630 Lasur-Spachtel
siehe "Baubiologie" | Tierrfino Lehmglanzputz oder

siehe "Auro" | Wandfarben | 342 Profi Kalkspachtel

 

Alternative Oberflächengestaltung in glatt-matt siehe Menü:

siehe "Leinos" | Leinos Wandgestaltung | 659-Lehmstreichputz-samt möglich.


 

 ............................................................................................

Zum Thema Putze einige allgemeingültige, unverbindliche Hinweise.

 

Unbekannte Untergründe,

verschiedene Untergründe

Bei unbekannten, schwierigen und verschiedenen Untergründen (Träger, Stürze und Ausbesserungen mit verschiedenen Materialien) empfiehlt sich allgemein die Verwendung von Mineralputzgrundierung.

 

 

Besuchen Sie uns im Geschäft.
Gerne beraten wir Sie

Rundum Natur Heeke
tel. 0251- 200 7303
Ihre Anfrage (Kontaktformular)

 

 

 

 

Sie sind: "Claytec Lehmdesign Putz"