ölwäsche ökologische fußboden reinigung


Ölwäsche Leinos

Leinos Pflegeöl

Auch bei natürlich geölten und gewachsten Böden bleiben Gebrauchsspuren nicht aus. Laufwege, Spielecken und die Bereiche der Außeneingänge sind Beispiele dafür.

 

Abschleifen überflüssig:
Geölte Holzfußböden stressfrei, sauber, schnell und günstig renovieren

Industriell versiegelte oder auch UV-geölte Holzfußböden zu renovieren ist eine zeitaufwendige, teure und sehr staubige Angelegenheit. Denn: Um die Schönheit des Bodens wieder herzustellen, muss geschliffen und neu lackiert werden, wenn denn die Dicke der Nutzschicht dies überhaupt noch hergibt. Ein Vorgang, der überdies bei Mehrschichtparkett nicht endlos wiederholbar ist.

Ganz anders verhält es sich mit Böden, die mit Naturölen gegen den täglichen Schmutz geschützt wurden. Abgesehen von der viel natürlicheren, wohngesunden Oberfläche bieten diese Böden zwei essentielle Vorteile: Partielle Ausbesserbarkeit (Laufstraßen) sowie die Möglichkeit einer gründlichen Komplettreinigung: Die sogenannte Ölwäsche macht Abschleifen überflüssig und bringt den Boden zurück in Bestform, zudem staubfrei, flott, finanziell verträglich und im Laufe der Jahre so oft wiederholbar wie nötig.

Natürlich bleiben Spuren des täglichen Lebens auch bei natürlich behandelten Böden nicht aus. Irgendwann zeigen besonders die Laufwege, dass viel und gern auf Holz gelebt wird. Wenn der Schmutz tief in die Öl-Wachsoberfläche eingedrungen ist, wenn sich die Gebrauchsspuren mit normalem Wischen nicht mehr beseitigen lassen, ist es Zeit für die Ölwäsche: Hierbei wird die verschmutzte Öl- und Wachsschicht durch Auftragen und Einmassieren von Leinos Pflegeöl angelöst und es bilden sich Öl-Dreck-Schlieren, die unproblematisch entfernt werden können. Nach der anschließenden Endbehandlung mit diesem Spezialöl erstrahlt Ihr Naturholzboden wieder in neuem Glanz.

 

fußboden ölwäsche statt schleifen

 

Anwendungs Video

LEINOS Naturfarben 

Film : Ölwäsche

externer Link: Filmdokumentation Anwendung im Cafe

 

 

fußboden alternative zum schleifen

 

pdf  Datei

LEINOS Naturfarben

pdf : Ölwäsche

Link pdf 1.:  Bilderreihe: Dia_Ölwäsche.pdf

Link pdf 2.:  Anleitung: Ölwasche-Einscheibenmaschine

 

...verwenden Sie ausreichende Menge Pflegeöl ...
     ... und lösen Sie mit der Poliermaschine effektiv den Schmutz. (Schrubben Sie ausgiebig(!)  in allen Richtungen).

Arbeiten Sie in kleinen Flächen! Verarbeiten Sie zügig das aufgetragende Öl. Das Öl darf nicht antrocknen!
Zu trockende Flächen bewirken eine schwer handhabbare Poliermaschine. In diesen Fall bitte etwas Öl nachtragen.

Vorgang wiederholen.


Mind. 1 Stunde (oder länger) warten und Hartöl-Spezial "Finish" auftragen.

Eventuell verbleibenden Ölüberstand nach dem Poliervorgang abwischen.

 

Artikelbeschreibung und Einkauf im Shop www.leinos24.de

 


 

285 Pflegeöl     Spezielles Reinigungsöl für Fußböden oder zur partiellen Ausbesserung von Laufstraßen oder dunkle Abnutzungen um Türgriffe etc. Auch als Pflegeöl in "weiß" erhältlich.

Eine weitere Verwendung von Pflegeöl ist die "Einpflege" werkseitig vorgeölter Fußböden.

245 Hartöl-Spezial      harzreiche Öl-Wachs-Mischung zur Verbesserung der Oberfläche, insbesondere für strapazierte Böden, Möbel und Gebrauchsgegenstände. Fehlertolerant zu verarbeiten.

Spezial kann nach Belieben nach ca 8 -10 Std. samtig aufpoliert werden. Eine weitere Verwendung von Hartöl-Spezial ist die "Einpflege" werkseitig vorgeölter Fußböden bei höherer Belastung.

290 Hartwachsöl        filmbildende Rizineenöl-Holzöl [Chinaöl]/Wachs-Verkochung, ideal für stark strapazierte Holzoberflächen. Prüfzeugnis Beanstandungsgruppe 1 A nach DIN 68661-1.
Sehr sparsam. Hartwachsöl kann auch mit einer Ölrolle verarbeitet werden.

 

Wir verleihen Ihnen die Poliermaschine.

 

 

Beachten Sie bitte:

Eine Reinigung hat seine Grenzen.

Tiefe Kratzer kann das Pflegeöl nur schwer säubern, d.h. unter Umständen werden diese Stellen auf dem gereinigten Boden stärker hervortreten als zuvor. Diese Stellen sollten direkt nach dem Ölen - soweit möglich - punktuell nachgearbeitet werden. Mit feinem Papier ausschleifen und zu den Rändern auslaufen lassen und neu einölen. Danach ggfs. erneut großflächig einmassieren.

Vorversuche sind ebenfalls notwendig bei gedämpften Hölzern und gefärbten Oberflächen.

Sonnengebleichte Flächen z.B. im Fensterbereich und unter Teppichen werden durch die Reinigung kaschiert, für ein weiteres Angleichen braucht die Natur noch ein paar Wochen.

Lackierte Flächen sind weniger gut, im Einzelfall kaum zu reinigen! Das Reinigungsöl kann in der Regel die Lackschicht leicht anlösen und damit reinigen. Auch hier gilt: unbedingt Vorversuche durchführen.

Bei der Vielfalt an Öl- und Lacksystemen kann es im Einzelfall zu Reaktionen kommen. Deshalb ist ein Vorversuch an unauffälligen Stellen immer unerlässlich!

Besondere Vorsicht gilt bei Acrylatsystemen, die in der Regel weder mit lösemittelhaltigen noch mit öligen Komponenten nachbehandelt werden sollten. Versuchen Sie alternativ eine Pflege mit Auro Art 184 Aqua-Wachs oder mit Leinos 920 Bodenmilch vorzunehmen.

 


 

 

 Sie sind:  "Ölwäsche Leinos"